Negative Gefühle

Was ist der größte Störfaktor für unser Wohlgefühl? Neben Schmerzen und gesundheitlichen Symptomen sind es vor allem die so genannten “negativen“ Gefühle. Wir können gerade in Frieden sein mit uns selbst und der Welt, da wird irgend so ein ungeliebtes Gefühl ausgelöst, und das innere Wohlgefühl ist dahin. Wer also mehr Wohlgefühl und Lebensfreude in sein Leben bringen will, kommt um das Thema der “negativen“ Gefühle nicht herum. Bisher hat gerade das Konzept der “negativen“ Gefühle ein klareres Verständnis dieser Gefühle verstellt. Ich habe zu diesem Thema ein E-Book geschrieben, das hier ganz neue Perspektiven eröffnet. Mehr dazu hier —

 

Wohlgefühl

Normalerweise versuchen wir mehr Lebensfreude und Wohlgefühl zu erlangen, indem wir äußere Situationen verändern. Wir kaufen ein neues Handy, sparen für ein Haus oder suchen nach dem Traumpartner. Doch auch wenn es uns gelingt, eine leicht genießbare Situation herbeizuführen: Unser Wohlgefühl darüber bleibt von der Situation abhängig und ist jederzeit von der Veränderung der äußeren Situation bedroht. Außerdem ist dieses Vorgehen unnötig indirekt und lässt die entscheidende Frage unberücksichtigt: Was sind die entscheidenden Bedingungen für emotionales Wohlbefinden und Lebensfreude? Wenn wir dieser Frage nachgehen, stellen wir fest, dass es innere Dinge sind, die über unser emotionales Befinden entscheiden: Sind wir mit unserem Körper und unseren Gefühlen in Kontakt? Wie gehen wir mit unseren Gefühlen um? Fühlt sich unser Atemraum frei und wohlig an? Es sind ganz bestimmte Faktoren, die über unser inneres Wohlbefinden entscheiden. Inneres Wohlgefühl und Lebensfreude hören auf Zufallsprodukte zu sein, wenn es uns gelingt, diese inneren Faktoren unserer Lebensfreude zu stärken. Genau das geschieht mit Samaya. Mehr dazu hier …

 

Ganzheitliche Spiritualität

Wer inneren Frieden sucht und Wohlgefühl, das nicht mehr von äußeren Situation abhängig ist, beginnt vielleicht, sich für spirituelles Wachstum zu interessieren. Vielfach wird in diesem Bereich die Auflösung des Egos und die Erleuchtung als Weg propagiert. Doch meist wird dabei die körperlich-gefühlsmäßige Dimension des Wohlgefühls vernachlässigt. Wir brauchen eine Spiritualität, welche die Gefühle mit einzubeziehen weiß. Mehr dazu hier …